Verbund Ökohöfe Nordost

Darstellung des Logos der Verbandes Verbund ÖkohöfeWir Bauern und Bäuerinnen vom Verbund Ökohöfe Nordost sehen unsere landwirtschaftliche Arbeit als Agrokultur. Unsere Höfe sind „Oasen” in den dünn besiedelten ländlichen Räumen Nordostdeutschlands. Wir wünschen uns eine „soziale Landwirtschaft”, in der möglichst viele Menschen eine sinnvolle Aufgabe finden.

Wir streben ein selbstbestimmtes Leben und Arbeiten auf unseren Höfen an. Dabei ist nicht die Größe unserer Betriebe entscheidend, sondern die bäuerliche Form des Wirtschaftens. Wir wollen unseren wirtschaftlichen Erfolg unabhängig von der Macht der Lebensmittel-
konzerne, unabhängig von der Höhe staatlicher Fördergelder und ohne (Selbst-) Ausbeutung langfristig sichern.

Unsere Produkte werden mit bäuerlichem und handwerklichem Können erzeugt und zu qualitativ und geschmacklich hochwertigen Produkten verarbeitet. Mit unserer Landwirtschaft wollen wir nicht nur die städtischen Bio-Kunden bedienen, sondern auch zur Versorgung der Region mit guten Lebensmitteln beitragen. Mit unseren Kunden pflegen wir enge freundschaftliche Beziehungen.

Die Anwendung von Gentechnik in der Landwirtschaft lehnen wir ab.

Kontakt:
www.verbund-oekohoefe-nordost.de

Advertisements
Schlagwörter: