Posts tagged ‘Volksinitiative Brandenburg „Stoppt Massentierhaltung“’

9. Mai 2014

Die ersten 10.000 Unterschriften sind geschafft!

cottbus 50

Kunstaktion zur Demonstration anlässlich der Landwirtschaftsministerkonferenz in Cottbus am 3. April 2014

Das Aktionsbündnis Agrarwende sammelt nach nicht einmal 2 Monaten bereits die zehntausendste Unterschrift für die Volksinitiative Brandenburg „Stoppt Massentierhaltung“. Die Initiatoren sehen den frühen Erfolg als Bestätigung ihrer Kampagne.

Bis Freitag den 9. Mai gingen insgesamt 10.066 Unterschriften gegen die Massentierhaltung im Kampagnenbüro der Initiative in Potsdam ein. Für eine erfolgreiche Volksinitiative müssen die Initiatoren innerhalb eines Jahres 20.000 gültige Unterschriften beim Landeswahlleiter einreichen. Die Tatsache, dass nach etwas mehr als 9 Wochen bereits eine solch hohe Anzahl an Unterschriften gesammelt werden konnte, zeigt, dass das Thema bei der Bevölkerung einen Nerv trifft.

Zwar wurde fast die Hälfte der Unterschriften innerhalb des Bündnisses selbst auf Veranstaltungen und öffentlichen Sammlungen eingeholt. Eine echte Überraschung aber ist die hohe Zahl der Zuschriften, welche die Organisatoren täglich per Post erreichen. Hierbei kamen noch einmal ca. 4.000 Stimmen zusammen. Dabei handelt es sich um Bürgerinnen und Bürger, die sich durch das Thema angesprochen fühlen. Sie werden in ihrem eigenen Umfeld aktiv und schicken jeweils eine Hand voll ausgefüllter Listen zurück.

read more »

3. April 2014

Fotogallerie – Demo zur Agrarministerkonferenz in Cottbus am 3.4.2014

cottbus 14

 

 

Weitere Bilder

read more »

30. März 2014

„Rohvolution“ als Lokomotive der Gerichte

Aktionsbündnis stellt Volksinitiative auf der 20. Internationalen Vitalkostmesse in Berlin vor. 

RohvolutionMit Aktiven der Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau (FÖL), dem BUND Brandenburg, der GRÜNEN LIGA und der Bürgerinitiative „keine Massentierhaltung am Mellensee“ stelle das Aktionsbündnis Agrarwende Berlin Brandenburg an diesem Wochenende die Volksinitiative „Stoppt Massentierhaltung“ auf der „Rohvolution“ im Berliner FEZ in der Wuhlheide vor. Die 20. Internationalen Vitalkostmesse, die vom 29.-30. März in Europas größtem gemeinnützigem Freizeit- und Familienzentrum stattfand, versteht sich als Benchmark-Messe für Aussteller rundum die rohköstliche Ernährung. Obwohl der überwiegende Teil der Besucher nicht in Brandenburg gemeldet war, konnten hier wieder zahlreiche Unterschriften gesammelt werden. Das Thema „Massentierhaltung“ kommt bei der Bevölkerung an. Denn die Intensivtierhaltung ist die Form der konventionellen Landwirtschaft, die dem Umstieg hin zu einer regionalen Versorgung mit gesunden Lebensmitteln und einem bewusstem Wandel der Ernährungsgewohnheiten am deutlichsten entgegensteht.

 

 

24. März 2014

Die ersten 1.000 sind geknackt!

Unterschriftensammlung auf der Energiewendedemo in Potsdam am 22.03.2014 - Foto: Uwe Hiksch

Unterschriftensammlung auf der Energiewendedemo in Potsdam am 22.03.2014 – Foto: Uwe Hiksch

Bereits nach etwas mehr als einer Woche konnten Aktive der Volksinitiative Brandenburg „Stoppt Massentierhaltung“ die 1.000ste Unterschrift zählen. Nach einer ersten Durchsicht im Anschluss an ein erfolgreiches Sammelwochenende kamen die Initiatoren auf 1013 Unterstützerinnen und Unterstützer. In den vergangenen Tagen waren Sammlerinnen und Sammler in vielen Teilen Brandenburgs unterwegs, um für die Initiative zu werben. So kamen etliche Unterschriften zusammen z.B. auf der Energiewendedemo in Potsdam und der Vertreterversammlung des Landesverbandes der Brandenburger Imker.

read more »